I
 

 Die "Ulrichs Quelle"

 
Das Wasser, der unterhalb der Ulrichs-Kapelle hervorsprudelnden Quelle, ist
 
rechtsdrehend und gilt als heilkräftig. Besonders bei Augenleiden spricht 
 man dem Wasser wirksame Heilung zu. Auch heute gehen noch viele  
 Heiligenbrunner zur Kapelle, um sich dieses erfrischende Nass zu holen.


 Ganzes Jahr frei zugänglich!
 

 

 "Das Kellerviertel von Heiligenbrunn"

 
Einzigartig nicht nur in Europa, sondern auf der ganzen Welt. Alte Strohkeller
 aus dem 18 Jhdt. die auch heute noch zum Großteil bewirtschaftet werden,
 stehen unter strengem Denkmalschutz. Das Kellerviertel ist kein Museum,
 sondern ein lebendes Zeugnis alter Weinkultur.


 Ganzes Jahr frei zugänglich!
 

 

 Das "Biotop"

 
Hier treffen sich Storch&Co! Dieses Feuchtgebiet wurde Rückgebaut.
 Es entstand so ein Kleinod wo man Ruhe findet und die Seele baumeln
 lassen kann.




 
Ganzes Jahr frei zugänglich!

 

 Die Schachblume

 
März (IV) bis April (II) kann man die äußerst seltene, europaweit einzigartige
 botanische Spezialität, die Schachblume im Bereich Hagensdorf und 
 im Schutzgebiet Luising antreffen.


 
Frei zugänglich!   

 Achtung streng geschützt!

 

 

 Die Schaukeller
 
Zwei alte Keller aus dem 18. Jhdt. geben Einblick in die Kellerwirtschaft
 anno dazumal. Ebenso kann man, durch die offene Innendach-Ansicht,
 die perfekte Handwerkskunst des Strohdeckens bewundern.


 
Führungen werden angeboten!
 



 Der Öko-Energie-Garten

 
Nicht weit von der Kirche und der Ulrichs-Quelle liegt der Öko-Energie-
 Garten. Viele Pflanzen und verschiedene Kräuter befinden sich hier.
 Aber auch eine Uhudler-Laube ladet zum Verweilen ein. Für Kinder gibt
 es eine Spielecke.

 
 
Ganzes Jahr frei zugänglich!

 

 Pußtaziehbrunnen
 
Der einzige erhaltene alte Ziehbrunnen in Heiligenbrunn.
 Er zeigt an, dass hier der Auslauf zur ungarischen Tiefebene beginnt.
 Idyllisch fügt sich der Jahrhunderte alte Brunnen in unsere typische
 Landschaft ein.
 

 
 
Ganzes Jahr frei zugänglich!



 

     Nach oben